Informationen Thema des Monats Wetter Events
Top-Erlebnisse
x

Ein Baum für Cerje

Grüne Initiative für eine Wiederaufforstung nach Waldbrand

Die Umgebung des Parks des Friedens in Cerje wurde im August 2019 von einem verheerenden Feuer heimgesucht. Die Flammen verschlangen fast 100 Hektar des geschützten Waldes. Als Folge wurde die große Spendenaktion „Ein Baum für Cerje“ gestartet, um Mittel für neue Bäume und die Wiederaufforstung des Karst-Waldes zu sammeln.

Friedensdenkmal

Der Aussichtshügel Cerje am Karst-Rand, der sich über dem Vipava-Tal emporhebt, ist schon an sich selbst eines Besuches wert. Es bieten sich verblüffende Aussichten in alle Himmelsrichtungen – auf die Alpen, die Adria, das Vipava-Tal, Karst sowie die Friaul-Ebene. In Cerje steht das mächtige Friedensdenkmal, ein monumentaler siebenstöckiger Turm, der die Geschichte Sloweniens von den ältesten bekannten Aufzeichnung in slowenischer Sprache, über die Meilensteine des Ersten und Zweiten Weltkriegs, bis hin zum slowenischen Unabhängigkeitskrieg erzählt. Im Gebäude werden kostbare Kunstwerke und historische Gegenstände aufbewahrt. In der Umgebung des Denkmals sind im Park des Friedenes hübsche Spazierwege angelegt, die die Wanderer an den Überresten des Ersten Weltkrieges vorbeiführen.

 

Die Karst-Flora

Cerje befindet sich im sogenannten Karst von Gorica (Goriški Kras) – einer typischen Karstlandschaft, durchlöchert mit unterirdischen Höhlen und malerischen oberirdischen Karsterscheinungen. Das typische Gewächs, das einen Teil der berühmten Karst-Biodiversität ausmacht, sind die Kiefer und der Perückenstrauch, der die herbstliche Landschaft in leuchtendes Rot eindeckt. Das Gebiet des Parks des Friedens steht unter dem Schutz von Natura 2000. Die trockene Karstlandschaft ist aber Feuer anfällig, weshalb ihre authentische und biotisch vielfältige Natur leider oft zerstört wird.

Ein Baum für Cerje

Nach dem letzten Waldbrand, der in August 2019 fast 100 Hektar Wald betroffen hat, verbreiteten sich durch das Land die Fotos der verheerenden Brandfolgen und weckten das Mitgefühl aller, die Natur als einen Grundwert empfinden. Daher kam seitens der Geschäftsleitung des Friedensdenkmals der lobenswerte Impuls zur grünen Initiative für die Wiederaufforstung des im Brand zerstörten Waldes hervor. Auf der Website www.drevozacerje.si (derzeit nur auf Slowenisch) können Sie für einen Baum spenden und so die Wiederaufforstung des zerstörten Karst-Waldes im Park unterstützen. Mit jungen Eichen, Ahornen und Kiefern wird man anschließend die vom Brand verwüstete Gegend aufforsten und dazwischen, im Einklang mit lokaler Bautradition, Trockenmauern als natürlichen Brandschutz errichten. Ein Teil der Bäume wird in der Dankbarkeitsallee gepflanzt, um bleibend auf die großzügige und gütige Hilfe nach dem Waldbrand in Cerje zu erinnern.

Tourismus Miren-Kostanjevica
E: info@mirenkras.si
T: +386 (0)31 310 800
www.drevozacerje.si