Informationen Thema des Monats Wetter Events
Top-Erlebnisse
x

Krippen im Vipava-Tal

Bezauberndes Kulturerbe

Das reiche religiöse Erbe des Christentums hinterließ im Vipava-Tal seine Spuren in der Form von etlichen Kirchen und Klöstern, die von dem großen Stellenwert der christlichen Tradition zeugen. Über die Jahrhunderte wurden verschiedenste Bräuche und Rituale überliefert: das Aufstellen von Krippen zur Weihnachten ist womöglich die schönste christliche Tradition und schon seit langem geht sie weit über die ursprüngliche geistliche Dimension hinweg. Bis heute inspiriert die Krippenszene Künstler, Hobbykünstler, Handwerker und Veranstalter von traditionellen Weihnachtsveranstaltungen.

Krippenaufstellen ist im Vipava-Tal zwar eine stark verwurzelte Familientradition, aber beeindruckende Krippen findet man nicht nur in Familienhäusern. Besonders sorgfältig durchdachte und konzipierte Krippen werden in Kirchen aufgestellt. Oft findet man Krippen auch in durchaus unerwarteten Stellen wie etwa in Felsnischen an beliebten Wanderwegen.

Ein wahres Highlight im Vipava-Tal sind traditionelle Krippenausstellungen, die immer mehr Besucher anziehen.

Eine Woche vor Weihnachten bis spätestens zwei Tage vor Heiligabend beginnt man mit Krippenausstellungen, auf denen verschiedenste Krippen – wahre Kunststücke im Kleinformat – zur Schau gestellt werden. Einige überraschen mit Originalität und aufwendiger Verarbeitung, andere begeistern mit den raumfüllenden Landschaften, bei allen aber steht die ursprüngliche Weihnachtsbotschaft im Mittelpunk. Die im freien aufgebauten Krippenszenen werden meist von einem Rahmenprogramm begleitet, das Besucher zum geselligen Miteinander zwischen den Weihnachtslichtern und hübschen Krippen einlädt. Das typische Architekturbild der alten Vipava-Tal-Ortschaften bildet eine einzigartige Kulisse für die vielfältigen Krippen und die berühmte Gastfreundlichkeit macht jeden Besuch im Tal zum unvergesslichen Erlebnis.

Unser Tipp: Krippenausstellungen in Kirchen, wie etwa in Sveta Gora und Vipavska Križ, besuchen Sie am besten am Nachmittag, um sich abends einen gemächlichen Spaziergang durch die zauberhaften mit Krippenszenen versehenen Gassen von Vipava, Vipavski Križ und Tabor bei Dornberk zu gönnen. Auf dem Christkindlmarkt kann man köstliche lokale Weine kosten. In einem der umliegenden Gasthäuser können Sie traditionell weihnachtlich schlemmen.

Programm 2019

Sveta Gora
18. Krippenausstellung mit internationaler Teilnahme (16. Dezember 2019 bis 6. Januar 2020)
Anlässlich der Ausstellungseröffnung finden am 16. Dezember 2018 um 14.30 Uhr ein kurzes Kulturprogramm in der Basilika auf Sveta Gora und ein Krippensegen im Franziskussaal statt.

Vipavski Križ
Krippenausstellung auf mehreren Orten zur Schau gestellt (15. Dezember 2019 bis 5. Januar 2020)
Die Ausstellung wird am 15. Dezember um 17.00 Uhr eröffnet und steht täglich bis zum 5. Januar von 14 bis 20 Uhr zur Schau.

Weihnachtsgeschichte mit lebenden Krippen (26. und 27. Dezember 2019 um 17.00, 18.00 und 19.00 Uhr)
In Vipavski Križ werden auf den Gassen und Plätzen lebende Krippen aufgebaut. Weihnachtslieder und stimmungsvolle Lichteffekte setzen die Krippen in Szene.

Krippen in den Gassen von Vipavski Križ (20. Dezember 2019 bis 6. Januar 2020)
In Vipavski Križ stellen die Einwohner Krippen im Freien, vor ihren Häusern oder auf den straßenseitigen Fensterbänken auf. Ein Bummel durch die Gassen dieser hübschen mittelalterlichen Stadt wird zum besinnlichen Erlebnis.

Vipava
Krippen und Markthütte in Vipava (21. Dezember 2019 bis 1. Januar 2020)
Auf mehr als 100 Stellen in der Stadt schaffen Krippen in Schaufenstern und Privathäusern eine besinnliche Stimmung in Vipava. Auf dem Hauptplatz wird vom 21. Dezember bis 1. Januar eine Markthütte mit Glühwein aufgestellt sein. An der Markthütte wird ein Kultur- und Unterhaltungsprogramm abgehalten.

Tabor nad Dornberkom
Krippe unter dem Sternenhimmel (22. Dezember 2019 um 19.00 Uhr)
Die Eröffnung der Krippe unter den Sternen begleiten Weihnachtslieder, Glühwein und heißer Tee. Dem Segen der Hauptkrippe folgt ein Umzug durch das Dorf mit Besichtigung der Krippen, die die Einheimischen vor ihren Häusern aufgestellt haben. Die Krippen werden den ganzen Monat lang zu sehen sein.