Informationen Thema des Monats Wetter Events
Top-Erlebnisse
x

Ajdovščina

Die grüne Stadt am kalten Fluss

Ajdovščina, die zweitgrößte Stadt im Vipava-Tal, scheint auf den ersten Blick eine ruhige, ländliche und verschlafene Stadt zu sein, die sich an den Hang des Hochlands Gora schmiegt und gemütlich im fruchtbaren, mediterran milden Tal ausstreckt. Aber nur auf den ersten Blick. Als ob sie den Charakter des Wildbaches Hubelj angenommen hätte, an dessen Ufer die Stadt entstand, ist Ajdovščina eine überraschend dynamische, manchmal sogar impulsive Stadt, voll lebendiger Kreativität.

Spaziergang auf den Spuren der Jahrtausende

Die Geschichte der Stadt reicht mehr als zweitausend Jahre in die Vergangenheit, in eine Zeit, als die Römer am Fluss Hubelj zuerst eine Straßenstation und später eine mächtige Militärfestung namens Castrum Ad Fluvium Frigidum (dt.: Festung am kalten Fluss) zur Verteidigung der östlichen Grenzen des römischen Imperiums erbauten.

Bei einem Spaziergang durch die Stadt können Sie die gut erhaltenen Türme der römischen Festung nicht übersehen, die einst durch eine Mauer miteinander verbunden waren.

Die faszinierenden Zeugnisse vom Leben der Römer in dieser Gegend können Sie sich in einer Museumssammlung ansehen. Innerhalb der römischen Festungsmauer entwickelte sich später ein geschlossenes mittelalterliches Dorf mit engen Straßen und Gassen, die bis heute erhalten geblieben sind. Die Altstadt ist gesäumt von Bürgerhäusern aus dem 19. Jahrhundert, in dem die Stadt eine wirtschaftliche Blütezeit erlebte. Bei einer Wanderung zur Quelle des Flusses Hubelj und den Überresten der alten Eisenhütte können Sie den Spuren des Industrieerbes folgen. Eine interessante Besonderheit in der Stadtmitte ist das Denkmal für die erste Nachkriegsregierung in Slowenien, die 1945 in Ajdovščina gebildet wurde. Das Denkmal wurde als Raum für die Vorstellung der architektonischen Ausgrabungen mit einem rekonstruierten römischen Turm gestaltet.

Kunstsammlungen

Die Kleinstadt Ajdovščina ist stolz auf ihre drei Galerien. Am bekanntesten ist die Pilon-Galerie, die einen Großteil des umfassenden Opus des hier geborenen, bekannten Malers und Fotografen Veno Pilon beherbergt und in der auch Ausstellungen anderer Künstler organisiert werden. In der Lokar-Galerie, in der auch ein Gedenkzimmer für den Schriftsteller Danilo Lokar eingerichtet wurde, sind Ausstellungen moderner Kunstschaffender zu sehen. In der Galerie Lična hiša sind die Besucher von der ständigen Verkaufsausstellung mit Grafiken und Kunstgegenständen begeistert. Kunstvolle Malereien können Sie auch in den beiden Kirchen der Stadt bewundern. Die Kirche des hl. Johannes des Täufers in Ajdovščina wurde vom bekannten Krainer Anton Cebej mit Malereien verziert. Der Maler wurde in Šturje geboren, das heute ein Stadtteil von Ajdovščina am linken Ufer des Hubelj ist und wo Sie in der St.-Georgs-Kirche ebenfalls malerische Meisterwerke bestaunen können.

Willkommen in der Wohlfühlstadt

Der historische Stadtkern lädt die Besucher mit seiner Ruhe und Gemütlichkeit ein, hier ein wenig zu verweilen und in einem der zahlreichen Lokale ein Glas mit einem regionalen Tropfen zu genießen. Die Auswahl ist wahrlich erstklassig: Spitzenweine aus dem Vipava-Tal, darunter auch alte, einheimische Sorten, die Sie nirgendwo sonst finden, die berühmten Fruchtsäfte des Unternehmens Fructal, die in vielen Ländern weltweit geschätzt werden, das selbst gemachte Sodawasser „pašareta“, das die Familie Grum schon seit mehr als 110 Jahren nach eigenem Rezept herstellt, oder frisch gebrautes Bier aus der Mikrobrauerei in Ajdovščina. Hier kann man sich wohlfühlen ...

Grün und aktiv

Es ist nichts Ungewöhnliches, wenn Sie bei einem Spaziergang durch die Straßen von Ajdovščina einen Mountainbiker in voller Montur, jemanden mit einem riesigen Gleitschirmrucksack, Wanderer oder Läufer treffen.

Gleich am Ende der Straße oder zumindest nicht weit davon entfernt, beginnen zahlreiche Wege und unendliche Möglichkeiten für Aktivitäten in der Natur.

Schauen Sie in den Himmel. Wenn es nicht gerade windet, sind über den Hängen des Hochlands Gora lauter bunte Gleitschirm- und Drachenflieger zu sehen und über der Stadt ziehen Sportflugzeuge ihre Bahnen. Ajdovščina ist Veranstaltungsort zahlreicher viel beachteter Sportereignisse, wie etwa die Rallye Vipavska dolina, der Hindernislauf WOTR, das Radsportfestival Ajdovščina, die Wanderung auf den Spuren von Matija Vertovec und ein Triathlon. Die Stadt sieht nicht nur grün aus, Ajdovščina hat auch eine grüne Seele.

Stadt der Inspiration

Die reiche Industrietradition brachte eine technische Hochkultur in die Stadt. Heute gibt es in Ajdovščina keine große Industrie, dafür ist die Stadt für ihre innovativen und erfolgreichen Unternehmen bekannt. Hier ist das Unternehmen Pipistrel zuhause, einer der fortschrittlichsten Hersteller von Ultraleicht- und Elektroflugzeugen weltweit. In Ajdovščina entstehen auch moderne unbemannte Flugzeuge und auch in vielen anderen Unternehmen werden innovative Lösungen entwickelt. In der Stadt mit den vielen Experten, die aus aller Herren Länder hierher kommen, herrscht eine ganz besondere, weltbürgerliche Atmosphäre.

Tipps
Das Leben in der Römerzeit und das technische Erbe kann Ihnen ein lokaler Fremdenführer besonders anschaulich und ausführlich näherbringen. Für die Wanderung zur alten Eisenhütte und zur Quelle des Flusses Hubelj ist gutes Schuhwerk zu empfehlen.

Informationen und geführte Besichtigungen
Tourismusinformationszentrum Ajdovščina, Reisebüros in Ajdovščina