Informationen Thema des Monats Wetter Events
Top-Erlebnisse
x

Wein

Kosten Sie die Einzigartigkeit der Vipava-Weine

Dieser wunderbare Winkel der Erde ist für die Reben wie geschaffen. Vor langer Zeit formten tektonische Verschiebungen das Tal mit seinen Hügeln und abwechslungsreichen Hängen und hinterließen genau die richtige Bodenzusammensetzung. Die außergewöhnliche Kombination klimatischer Einflüsse schuf hier einzigartige Bedingungen. Als in dieser Region vor etwa zweitausend Jahren erstmals Reben angepflanzt wurden, schlugen sie Wurzeln und wurden heimisch. Heute ist das Vipava-Tal ein sehr charmantes Weinland, das Reisende mit seinen zahlreichen Besonderheiten und der hervorragenden Qualität seiner Weine verzaubert.

  • Weine des Vipava-Tals. Einzigartig anders.

    Mit Wissen und Tradition

    Historische Aufzeichnungen zeugen schon seit dem Mittelalter von der Qualität und Beliebtheit der Weine des Vipava-Tals, die auch in Wien und dem ganzen Gebiet der Habsburger Monarchie sehr geschätzt wurden. Im Jahr 1844 schrieb der hiesige Pfarrer Matija Vertovec das erste Fachbuch über den Weinbau in Slowenien, 1873 wurde in Slap pri Vipavi die erste Weinbauschule gegründet und 1894 folgte die Weinbaugenossenschaft in Vipava, die erste im damaligen Land Krain. Heute beherbergt Vipava die international anerkannte Hochschule für Weinbau und Önologie. Die reiche Tradition und das neue Wissen der jungen Winzer schreiben einzigartige Weingeschichten, denn die Weine des Vipava-Tals werden immer beliebter und mit prestigeträchtigen internationalen Preisen ausgezeichnet.

  • Weine des Vipava-Tals. Einzigartig anders.

    Sortenvielfalt

    Der Sortenreichtum der Weinreben ist einer der kostbarsten Schätze des Vipava-Tals. Hier gedeihen viele Klassiker wie Merlot, Sauvignon Blanc, Ribolla Gialla, Cabernet Sauvignon und Malvasia. Eine Besonderheit hingegen sind die alten einheimischen Rebsorten, denen die Leidenschaft und das Wissen der lokalen Winzer neues Leben einhauchten. Hoch geschätzt ist vor allem die autochthone Rebsorte Zelen, wobei auch Pinela von den Weinbauern sehr gern angebaut wird. In kleineren Mengen finden Sie im Vipava-Tal auch die einheimischen Rebsorten Klarnica, Poljšakica, Pergolin, Glera und Vitovska Grganja. Eine Weinvielfalt ohne Gleichen!

  • Weine des Vipava-Tals. Einzigartig anders.

    Eindrucksvolle Landschaft

    Die Reben lieben diesen Ort. Sie treiben ihre Wurzeln tief in den fruchtbaren Boden, der im Laufe der Jahrmillionen aus dem Flyschgestein entstanden ist. Das Vipava-Tal hat genau die richtige Meereshöhe für den Weinanbau und bietet mit seinen Hügeln und den abwechslungsreichen Hängen das perfekte Relief. Der Einfluss des warmen mediterranen Klimas aus dem Westen und der Bora-Wind (der hier burja genannt wird) mit seinen starken Böen aus Nordosten schaffen sowohl für die Reben als auch für die Menschen einen angenehmen Lebensraum. Aus diesem Grund tragen die Reben üppige Früchte; zur Freude der Winzer und all jener, die ein gutes Glas Wein lieben.

Kleine Weinberge und alte Keller

Auf den Hügeln und an den Hängen des Vipava-Tals und manchmal auch in etwas höheren Lagen erstrecken sich die Terrassen der gepflegten Weinberge. Die Reben in ordentlichen Reihen prägen das Landschaftsbild des Tales. Die Weinberge der typischen Weinbauern des Vipava-Tals sind meist klein und an verschiedenen Standorten verstreut, was zur Vielfalt der Ernte beiträgt. Es sind Familienbetriebe, in denen die Tradition von Generation zu Generation weitergegeben wird. Die überlieferte Tradition des Weinbaus und der Kelterei wird durch moderne Produktionsmethoden ergänzt, wodurch wirklich außergewöhnliche Weine entstehen, von denen Kenner und Weinliebhaber in Slowenien und weltweit begeistert sind.

Ein wahres Juwel des Vipava-Tals sind die alten Steinkeller, die seit Jahrhunderten der wichtigste Teil eines jeden Hofes sind. Die gewölbten Steinkeller sind normalerweise unterirdisch, denn dort herrschen das ganze Jahr über die richtigen Temperaturen für die Lagerung des Weins. In den Dörfern des Vipava-Tals gibt es mehrere jahrhundertealte Keller, die noch immer nur mit Kerzenlicht beleuchtet werden. Auch beim Bau neuer Weinkeller berücksichtigen die Winzer diese wertvollen Überlieferungen. Die meisten der Bauernhöfe haben am Kellereingang auch ein spezielles Verkostungszimmer.