Informationen Thema des Monats Wetter Events
Top-Erlebnisse
x

Klima

Heiter und sonnig

Im Vipava-Tal herrscht ein sehr angenehmes Klima. Seine geografische Lage und das spezielle Geländerelief schaffen einzigartige Klimaverhältnisse mit einigen Besonderheiten. Im Tal ist es im Sommer heiß, die Winter sind mild, der Frühling beginnt früher als anderswo und das ganze Jahr über erfreut man sich strahlender Sonnentage.

Auf der Hochebene, die das Tal umgibt, herrscht ein vollkommen anderes Klima, denn hier treffen alpines, kontinentales und mediterranes Klima aufeinander. Auf dem Trnovo-Hochland, in Hrušica und auf dem Berg Nanos sind die Sommer eher frisch und die Winter sehr schneereich.

Hier ist der Wind zu Hause

Das typischste Erkennungsmerkmal des Vipava-Tals ist der Bora-Wind aus Nordosten, der auf Slowenisch burja genannt wird und bei einem Einbruch kalter Luft vom Festland entsteht. Der Bora-Wind ist sehr stark und seine Böen sind manchmal schneller als 200 Kilometer pro Stunde. Dennoch haben die Talbewohner ihren Wind sehr gerne, denn er vertreibt die Wolken und reinigt die Luft. Das Vipava-Tal ist mit durchschnittlich 2100 Sonnenstunden pro Jahr die sonnigste Region Sloweniens.

Im Tal weht eigentlich immer ein Wind. Wenn es nicht der Bora-Wind ist, bläst ein warmer Südwestwind namens „mornik“. An mehr als 289 Tagen pro Jahr fällt die Temperatur im Tal nicht unter 5 Grad, wodurch die Vegetationszeit zwei Monate länger ist als im slowenischen Landesinneren.