Informationen Thema des Monats Wetter Events
Top-Erlebnisse
x

Orte

Bezaubernder Charme

Die schönsten Orte des Vipava-Tals zeigen eine unglaubliche Vielfalt, so wie auch die Gründe für ihre Entstehung sehr verschieden waren.  Keltische Stämme siedelten an den Quellen des Tales, das Römische Reich lies militärische Festungen errichten und schlug entscheidende Schlachten, Adelsfamilien bewirtschafteten im Mittelalter und auch noch später das fruchtbare Land und bauten luxuriöse Villen und Landgüter. In jedem Winkel der alten Dörfer des Vipava-Tals hört man Geschichten über das bewegte Leben, fortschrittliche Ideen und glänzende Errungenschaften der Einheimischen. Auch heute noch haben diese Orte ihre Offenheit bewahrt und bleiben mit der Welt verbunden, auch wenn sie die Tradition ihrer Vorfahren niemals vergessen.

Die eleganten, gut erhaltenen Gebäude laden zum Verweilen ein und in den vielen kleinen Museen können Sie Ihre Wissbegierde und die Sehnsucht nach Schönheit stillen. Ein Spaziergang durch die engen Gassen und über die typischen Plätze ist immer ein inspirierendes Erlebnis, während ein Zwischenstopp in der Weinhandlung oder im Restaurant, wo man köstliche hausgemachte Speisen genießen kann, einen aufregenden Tag wunderbar abrundet. Unverfälscht und unvergesslich.

  • Bezaubernd. Das ganze Jahr über.

    Ajdovščina

    Die Stadt Ajdovščina, die auf den Fundamenten einer römischen Militärfestung erbaut wurde, drängt sich in den antiken Stadtmauern. In der Altstadt gibt es deshalb noch heute viele schmale Gassen, so etwa im Stadtteil Šturje am linken Ufer des Flusses Hubelj, der einst ein eigenständiges Bauerndorf war. Die restaurierten römischen Türme und die gut erhaltenen Fassaden der Bürgerhäuser verleihen der Stadt einen ganz besonderen Charme. Neben der Pilon-Galerie beherbergt Ajdovščina drei weitere Galerien sowie ein archäologisches Museum mit Fossiliensammlung.

  • Bezaubernd. Das ganze Jahr über.

    Vipava

    Die Altstadt dieser malerischen Ortschaft steckt voller geheimnisvoller Besonderheiten. Da die Stadt an der deltaförmigen Quelle des Flusses Vipava erbaut wurde, ist sie von zahlreichen Brücken durchzogen. Hier lebten einst viele Adelsfamilien, an die zum Beispiel das herrliche Barockschloss Lanthieri mit seinen Steinskulpturen von Jünglingen auf dem Hauptplatz erinnert. Die Fassaden der eng aneinander gebauten Häuser sind schön verziert. Die Besucher können in Vipava einen echten ägyptischen Sarkophag bestaunen und die hiesige Vinothek überrascht mit einer verblüffenden Auswahl an Weinen aus dem Vipava-Tal.

  • Bezaubernd. Das ganze Jahr über.

    Goče

    Goče, eines der ältesten und schönsten Dörfer des Vipava-Tals, wurde auf einem Hügel hoch über dem Tal erbaut. Das Dorf wurde im 14. Jahrhundert erstmals in schriftlichen Quellen erwähnt und ist ein Denkmal des slowenischen Kulturerbes. Die typische Bergbauern-Architektur des Dorfs stammt aus der Zeit des intensiven Weinanbaus auf den umliegenden Hängen. Das Dorf ist vor allem für seine zahlreichen unterirdischen Weinkeller bekannt und man sagt, dass es in der Blütezeit dieses Dorfes mehr Weinkeller als Wohngebäude gab.

  • Bezaubernd. Das ganze Jahr über.

    Vipavski Križ

    Auf einem Hügel inmitten des Vipava-Tals erhebt sich stolz das alte, von einer Mauer umgebene Dorf Vipavski Križ, eines der schönsten historischen Kulturdenkmäler Sloweniens. Die Besucher sind besonders von den Ruinen der mittelalterlichen Burg, der Architektur des Dorfs und dem Kapuzinerkloster mit seiner reichen Bibliothek begeistert, in dem der berühmte Prediger Janez Svetokriški lebte.