Informationen Thema des Monats Wetter Events
Top-Erlebnisse
x

Burgruine von Vipava

Auf einem Hügel bei Vipava, am Hang des Berges Nanos, der schon in der Frühzeit besiedelt war, errichteten die Grafen von Bogen um das Jahr 1100 eine Burg, die „obere Burg“ genannt wurde. Die Burg wurde von verschiedenen Adelsgeschlechtern verwaltet, unter anderem auch von Baron Herberstein. In dieser Burg wurde 1486 sein Sohn Siegmund von Herberstein geboren. Dieser verbrachte seine Kindheit auf der Burg und wurde später ein angesehener Diplomat und kaiserlicher Gesandter am russischen Hof. Im unruhigen 15. Jahrhundert, als das Vipava-Tal von türkischen Angreifern bedroht wurde, befestigte man die Burg mit einer Mauer. Im Jahr 1528 fiel die Burg an die Grafen Lanthieri, die in der "unteren Burg" lebten und die schwerer zugängliche "obere Burg" im späten 16. Jahrhundert verließen. Zu den heute noch erhaltenen Ruinen der alten Burg für ein Wanderweg. Von der ehemaligen Burg öffnet sich ein schöner Blick auf das obere Vipava-Tal.

Informationen und geführte Besichtigungen: Tourismusinformationszentrum Vipava